Startseite | Aufklärung | Kommentare | Politelite und Umweltschutz...

Politelite und Umweltschutz...

User Encephalon @telepolis Forum

Wenn es der Politelite wirklich um Umweltschutz gehen würde, würden sie:

- Patente auf EE und ähnliche Technologien, welche älter als 3 Jahre sind, entziehen

- Patente für alternative Motorentechnik älter als 3 Jahre entziehen

- Generell Patente, welche lediglich aus Konkurrenz-Gründen gehalten werden, jedoch nie in Produktion gehen, aufheben

- Umlagerung des Güterverkehrs von der Strasse auf die Schiene

- Klimagipfeltreffen nur noch per Videokonferenz

- Gx-Treffen nur noch auf Flugzeugträgern in internationalen Gewässern

- Steuer auf Werbe- und andere sinnbefreite Beleuchtung erheben

- Elektro- und gasbetriebene Autos wirklich fördern (Preis)

- Industriehanf anstelle von Holz fördern (wächst etwas schneller nach)

- Irrsinnige Produkt- und Tiertransporte unterbinden

- Den öffentlichen Verkehr anstelle von Luxuslimusinen verwenden

- keine Uranmunition verwenden

- Krieg als Umweltsünde benennen und damit aufhören

- Die Überfischung der Weltmeere stoppen

- Importzölle in Entwicklungsländern wieder erlauben

- Die Preise des öffentlichen Verkehrs drastisch senken (mind. 50%)

- Billigfluglinien verbieten

- Energiepreisabsprachen und Sonderpreise für Industrie unterbinden

- und und und

Liste beliebig erweiterbar.
Wer glaubt, dass unsere Mächtigen auch nur ansatzweise irgendwas für die Umwelt bzw. Klima tun wollen, dem ist nicht mehr zu helfen. Wie lange soll man denn noch belogen werden? Gladio Geheimarmeen, Vorfall im Golf von Tonking und Vietnamkrieg, Kuba-Krise, Pearl Harbour, Kennedy-Mord, Schwarze Koffer, 9/11, 7/7, Irakkrieg, Afghanistankrieg, Vogel-/Schweinegrippe, Kunduz-Anschlag, Quecksilber statt Glühlampen, Hockeystick, etc. Sobald einer dieser Politikerzunft nur schon den Mund aufmacht, muss damit gerechnet werden, dass nicht ansatzweise mit der Wahrheit operiert wird. Sie lügen solange, bis sie faktisch mit dem Rücken an der Wand stehen. Und genau diese Leute wollen nun über Klimaschutz und Kontrollregime entscheiden? Mir graust es.

Quelle:

User Encephalon im Telepolis Forum, der seinem Namen alle Ehre macht

"Es stimmt nicht,
dass gegen die Dummheit kein Kraut wächst.
Es wird nur keines angepflanzt."

G. Ch. Lichtenberg